Berechnung der Mehrwertsteuer

Die Mehrwertsteuer wird gesenkt – darauf hat sich die große Koalition festgelegt: Auf das Jahr 2020 befristet wird der Satz von 19 Prozent auf 16 Prozent abgesenkt. Der ermäßigte Satz wird von sieben auf fünf Prozent gesenkt. Das gilt ab dem 1. Juli 2020 und voraussichtlich bis zum 31. Dezember 2020. Weitere Informationen und der Bundesratsbeschluss sind erst am 29.6.2020 zu erwarten.

Grundlage für die Berechnung der Mehrwertsteuer ist das Leistungsdatum und nicht das Rechnungsdatum.

Findet eine Leistung über einen längeren Zeitraum statt, gilt der Zeitpunkt der Abnahme des Kunden bzw. der Fertigstellung als Leistungsdatum.

Bei der Erzeugung der auszustellenden Rechnungen wird ausschließlich auf den Leistungszeitraum und nicht auf das Rechnungsdatum geschaut.

Es handelt sich nur um Grundaussagen zur Umsatzsteuer; wir können auf diesem Weg nicht jeden Einzelfall abbilden.

Umstellung der Mehrwertsteuer innerhalb von Jobtura

Es gibt generell zwei Möglichkeiten dafür:

  1. eine neue Steuerressource für die gesenkte Mehrwertsteuer anlegen
  2. oder die bestehende Steuerressource auf die gesenkte Mehrwertsteuer umstellen

Sollte für die Steuersenkung ein eigenes Konto verwendet werden, dann empfiehlt sich Option 1.
Hier ist allerdings auch der Konfigurationsaufwand höher, da folgende Schritte beachtet werden müssen:

  • Die neue Steuer anlegen.
  • Das neue Konto anlegen.
  • Sämtlichen Artikelgruppen das neue Konto zuweisen.

Wenn der Steuersatz angepasst werden soll, weiterhin aber alles auf dieselben Konten gebucht wird, dann empfiehlt sich Option 2.

Das verändern des Steuersatzes der bestehenden Ressource sorgt dafür, dass alle neuen Vorgangspositionen automatisch mit der richtigen Steuer ausgewiesen werden. Bestehende Vorgangspositionen sind hiervon nicht betroffen.

Die Änderungen müssen dann selbstverständlich am Ende der temporären Mehrwertsteuersenkung auch wieder manuell zurückgesetzt werden.

Stand 22.06.2020. Alle Angaben ohne Gewähr und unverbindlich.
Für weitere Details nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihrer steuerlichen Beratung auf.

Scroll to Top